Einstellung des grenzüberschreitenden Verkehrs nach Tschechien

Zeitraum:
14.03.2020 - 09.04.2020
Strecken:
RB61 RE2 Dresden – Zittau (– Liberec)
L7 Seifhennersdorf –/Rybniště – Zittau – Hrádek nad Nisou – Liberec

Sehr geehrte Reisende,

aufgrund des Coronavirus kommt es zu Beeinträchtigungen im Bahnverkehr sowie zur Einstellung des Zugverkehrs auf einzelnen Strecken bzw. Streckenabschnitten.

Auf Beschluss der tschechischen Regierung werden ab dem morgigen Samstag (14.3.), 0:00 Uhr, alle grenzüberschreitenden Zugverbindungen eingestellt.

RB 61 / RE 2: Dresden - Zittau - Liberec, verkehrt nur noch bis Zittau

L7: Seifhennersdorf / Rybniště – Zittau – Hrádek – Liberec

Für den durchgängigen Betrieb der Linie 7 hat das tschechische Verkehrsministerium heute eine Ausnahmegenehmigung für den Transitverkehr durch Deutschland ohne Halt gegeben.

Mit Betriebsbeginn am 23.03. wird ein Schienenersatzverkehr auf dem deutschen Abschnitt der Linie L7 eingerichtet. Die Fahrzeiten entnehmen Sie bitte der beigefügten Fahrplantabelle.

Diese Einschränkungen können weiteren Veränderungen unterliegen, über die dann informiert wird. Die Länderbahn steht in ständiger Verbindung mit den Aufgabenträgern und anderen Bahnunternehmen. Wir bitten unsere Fahrgäste um Beachtung.

Alle anderen Zugverbindungen werden derzeit planmäßig durchgeführt. Bitte informieren Sie sich auf den gängigen Informationsmedien.

Die Länderbahn steht im ständigen Austausch mit den Gesundheitsbehörden und Ministerien und befolgt deren Empfehlungen.


zurück zur Übersicht