Senckenberg Museum Görlitz

Das Görlitzer Naturkundemuseum ermöglicht in einer neuen Sonderausstellung das „Abenteuer Neiße – Leben am Fluss“. Die Ausstellung widmet sich der Neiße als vielfältigem Lebensraum für Tiere und Pflanzen. An ausgewählten Beispielen beleuchtet sie die Vielzahl von Arten, die vom Fluss abhängig sind oder in seiner Nachbarschaft siedeln. So stellt sie mit den sagenhaften Eintagsfliegen, dem Baumeister Biber oder der sehr selten gewordenen Schwarzpappel typische Neißebewohner vor. Modelle zum Anfassen, interaktive, viersprachige Tafeln (deutsch, englisch, polnisch und tschechisch) sowie eine Kinderebene machen die Ausstellung zu einem Erlebnis für Groß und Klein.

Das Familienmuseum lädt zu einer Erlebnisreise von der Lausitz bis ins tropische Korallenriff ein. Die Besucher lauschen bei einem Spaziergang durch die Oberlausitz dem Konzert einheimischer Singvögel und begegnen typischen Tieren wie Wolf, Seeadler und Fischotter. Auf Ihrer Regenwaldexpedition treffen sie hautnah auf Menschenaffen und viele andere exotische Tiere. Ein besonderes Schmuckstück des Museums ist der Lebendtierbereich. Während bunte Doktorfische im Korallenriffaquarium ihre Runden drehen, sorgen Schlangen, Gespenstschrecken und Vogelspinnen für Gänsehaut.

Adresse:

Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz
Am Museum 1
02826 Görlitz

Öffnungszeiten:

MO geschlossen
DI-FR 10 – 17 Uhr
SA-SO 10 – 18 Uhr

https://museumgoerlitz.senckenberg.de/de/


zurück zur Übersicht