GÖRLITZ - EUROPASTADT

Auf den Spuren der Hollywoodstars - Von den Geheimnissen der Filmstadt Görlitz erfahren

Hier wartet auf Besucher nicht nur eine außergewöhnliche Stadtkulisse, sondern auch eine Atmosphäre, die ihresgleichen sucht: Man erlebt über 500 Jahre europäische Baugeschichte. Weil der historische Stadtkern vom Zweiten Weltkrieg nahezu verschont blieb, lassen heute bis zu 4000 (teilweise aufwendig sanierte) Einzeldenkmale aus Gotik, Renaissance, Barock, Jugendstil und Gründerzeit jährlich tausende Besucher ins Schwärmen geraten. In Görlitz lässt sich das Kultur- mit dem Naturerlebnis verbinden. Spannende Museen zu Tradition, Kunst und Historie begeistern genauso wie ein Sinfoniekonzert in der „kleinen Semperoper“, dem Görlitzer Musiktheater und die jährlich stattfindenden Veranstaltungshighlights wie die Jazz-Tage oder das internationale Straßentheaterfestival ViaThea.

DIESES TICKET BRINGT SIE HIN

Trilex-Tagesticket- eine Tour durch Sachsen und die Oberlausitz

Für Ausflüge mit dem trilex auf den Linien RB60 und RE1 bis nach Görlitz!
Egal ob allein oder in der Gruppe bis zu 5 Personen. Mit dem Trilex-Tagesticket sind sie günstig unterwegs.
Unser Familienbonus: Bis zu 3 Kinder zwischen 6 und 14 Jahren fahren kostenlos mit!

Zum Trilex-Tagesticket

Walk of Görliwood®

Spätestens seit der Auszeichnung als beste europäische Filmlocation des Jahrzehnts hat sich Görlitz ganz offiziell in die erste Liga der internationalen Filmdrehorte katapultiert. Das authentische Stadtbild inspiriert seit den 50er Jahren regelmäßig nationale und internationale Filmschaffende, lockt Hollywood-Produzenten an und hat der Stadt schon diverse Auftritte in Film & Fernsehen bescherte. So wurde das Oscar-prämierte Werk „Der Vorleser“ mit Kate Winslet in Görlitz gedreht, genauso wie Quentin Tarantinos „Inglourious Basterds“ und „The Grand Budapest Hotel“ von Wes Anderson. Auch als Shooting-Location für Fashion-Produktionen wird Görlitz mit seinen individuellen und im Original erhaltenen Bauwerken gern genutzt. Um in "Görliwood" auf den Spuren der Stars zu wandeln, gibt es verschiedene Möglichkeiten: Bei einer einstündigen Stadtrundfahrt mit dem Görliwood-Bus gibt es ausgewählte Sehenswürdigkeiten und Drehorte zu entdecken. Auch eine Stadtführung durch die Filmkulisse lohnt sich. Passend dazu fährt seit 2017 der GÖRLIWOOD EXPRESS zwischen Dresden und Ostsachsen und macht Reisende auf einen Görlitz-Besuch neugierig.

Gerhardt-Hauptmann-Theater

Das Gerhart-Hauptmann-Theater mit seinen beiden Standorten in Görlitz und Zittau vereint ein breites Spektrum an kulturellen Angeboten im Bereich Musiktheater, Schauspiel, Konzerte und Tanz. Im schönen Görlitzer Theaterhaus – wegen der Ähnlichkeit zur großen Dresdner Schwester auch „Kleine Semperoper“ genannt – sind das Musiktheater in allen Facetten mit Oper, Operette und Musical beheimatet, sowie die Tanzcompany und das einzige Orchester des Kulturraums, die Neue Lausitzer Philharmonie. Das Schauspielensemble hat seinen Sitz im typischen Sprechtheatergebäude, dem Theater Zittau. Neben Repertoirewerken stehen jedes Jahr Neuinszenierungen und auch moderne Auftragswerke auf dem Spielplan.

Berzdorfer See

Wer in seiner Freizeit gern in der Natur aktiv ist, kann z.B. im stadtnahen Berzdorfer See baden oder sich dem Wassersport widmen. Das Restaurant und Wellness-Hotel Insel der Sinne, das Gut am See, der Kiosk und Café am Hafen sowie die Gastronomie an der Blauen Lagune laden Ausflügler zum Verweilen ein. Zusätzlich dazu gibt es um den See noch mehrere Einkehrmöglichkeiten und Imbissstände. Selbst gegrillt werden darf an ausgewiesenen Grillstellen. Wer sich noch länger verwöhnen lassen und am See übernachten möchte, wird sowohl im Gut am See als auch im Wellness-Hotel Insel der Sinne himmlisch gebettet. Autarke Caravan- und Wohnmobilstellplätze sind kostenfrei verfügbar am Nordstrand sowie auf dem Parkplatz an der Halbinsel oberhalb des KommWohnen-Strandes.

Senckenberg Naturkundemuseum Görlitz

Das Görlitzer Naturkundemuseum ermöglicht in einer neuen Sonderausstellung das „Abenteuer Neiße – Leben am Fluss“. Die Ausstellung widmet sich der Neiße als vielfältigem Lebensraum für Tiere und Pflanzen. An ausgewählten Beispielen beleuchtet sie die Vielzahl von Arten, die vom Fluss abhängig sind oder in seiner Nachbarschaft siedeln. So stellt sie mit den sagenhaften Eintagsfliegen, dem Baumeister Biber oder der sehr selten gewordenen Schwarzpappel typische Neißebewohner vor. Modelle zum Anfassen, interaktive, viersprachige Tafeln (deutsch, englisch, polnisch und tschechisch) sowie eine Kinderebene machen die Ausstellung zu einem Erlebnis für Groß und Klein.

Das Familienmuseum lädt zu einer Erlebnisreise von der Lausitz bis ins tropische Korallenriff ein. Die Besucher lauschen bei einem Spaziergang durch die Oberlausitz dem Konzert einheimischer Singvögel und begegnen typischen Tieren wie Wolf, Seeadler und Fischotter. Auf Ihrer Regenwaldexpedition treffen sie hautnah auf Menschenaffen und viele andere exotische Tiere. Ein besonderes Schmuckstück des Museums ist der Lebendtierbereich. Während bunte Doktorfische im Korallenriffaquarium ihre Runden drehen, sorgen Schlangen, Gespenstschrecken und Vogelspinnen für Gänsehaut.

Oder-Neiße-Radweg

Das kleine grüne Dreieck mit dem blauen Fluss in der Mitte, das Symbol für den Oder-Neiße-Radweg, gibt die Richtung vor. Etwa 40 Kilometer nach Süden sind es bis Zittau, verraten Wegweiser. 28 Kilometer nach Norden bis Rothenburg. Und von Bad Muskau, der Kur- und Pückler-Park-Stadt, trennen den Radfahrer etwa 65 Kilometer.

Paddeltouren auf der Neiße

Bei Boots- und Paddeltouren lässt sich das Neißetal in den Sommermonaten vom Wasser aus aktiv erkunden. Dabei lernen Sie Görlitz von einer völlig neuen Perspektive kennen, können die Naturlandschaft am Fluss genießen und sich zwischendurch auch entspannt treiben lassen. Für ein bisschen Action sorgen die Wehre zwischendurch. Ausleihstationen verschiedener Anbieter befinden sich zum Beispiel in Rosenthal, Görlitz und Rothenburg.

Europastadt GörlitzZgorzelec GmbH
Görlitz-Information
Obermarkt 32 (Postanschrift: Fleischerstr. 19)
02826 Görlitz
Tel.: +49 (0)3581 4757 0
E-Mail: willkommen@europastadt-goerlitz.de