Auf ins Abenteuerland

1 Zugticket - 1 Tag mit der Familie im Landkreis Cham

Mit Bus und Bahn den Landkreis Cham entdecken und eine Vielzahl an Ausflugstipps besuchen -mit der Familie oder allein richtig günstig unterwegs.

Der Landkreis gehört fast völlig den Großlandschaften des Oberpfälzer und des Bayersichen Waldes an, die hier durch die Chamer-Further Senke voneinander getrennt werden. Eine Vielzahl an Freizeitaktivitäten für Jung und Alt gibt es zu besuchen, da ist für jeden etwas dabei!

Ticket-Tipp mit Familienvorteil:

VLC-TageskarteVLC-Tageskarte + Schwandorf

 1 Person                
8 €                           
12,50 €

VLC-FamilientageskarteVLC-Familientageskarte + Schwandorf



 2 Personen
+ bis zu 4 Familienkinder
13,50 €21 €

Bis zu vier Familienkinder fahren bei einer VLC-Familientageskarte kostenlos mit


Ausflugstipps im Landkreis Cham

Einsteigen, Ticket am Platz kaufen und bequem ans Ziel mit der oberpfalzbahn

Historischer Felsenkeller Schwandorf genialer Ausflugstipp für jedes Wetter

Schwandorf Historischer Felsenkeller

In Schwandorf lohnt sich ein Blick tief unter die Erdoberfläche, denn hier erwartet Sie ein mehr als 130 bis 500 Jahre altes historisches Denkmal der Baukunst. Als ursprünglich erbau-te Gär- und Lagerkeller für Bier, erlebten die Felsenkeller eine wechselnde Geschichte. In den Jahren 1931/32 trieben dort die „Kellerdiebe“ ihr Unwesen, im Zweiten Weltkrieg dienten sie als Luftschutzbunker und retteten tausenden Menschen das Le-ben. Der historische Felsenkeller besteht aus 60 zusammen-hängenden Räumen und kann bei Führungen erkundet werden. Im Felsenkeller an der Fronberger Straße finden außerdem regelmäßig kulturelle Veranstaltungen statt, die das Publikum begeistern.

Infos:
Führungen: Anmeldung unter Tel. 09431 45-550 (Tourismusbüro)

Preis
: Erwachsene 5 €, Ermäßigt 3 €, Familien 12 €

Erreichbarkeit
: 10 min Fußweg vom Bahnhof Schwandorf zum Treffpunkt der Führungen am Tourismusbüro in der Kirchengasse 1

Mehr dazu
Bodenwöhr: Hammersee

Bodenwöhr: Hammersee

Baden, Bootswandern, Wasserskifahren, Segeln, Surfen, Tau-chen das Oberpfälzer Seenland ist der perfekte Ort für alle, die Spaß am kühlen Nass haben. Mit seinen 64 Hektar ist der Hammersee ein wahres Eldorado für Wassersportler und Fa-milienausflüge. Entlang des Ufers befinden sich befestigte und barrierefreie Einstiege, Umkleidekabinen, Liegewiesen und sogar ein Sandstrand. Am Badeplatz „Im Seewinkel“ gibt es einen Kiosk sowie einen Tret- und Ruderbootverleih. Auf gut ausgeschilder-ten Rundwanderwegen sowie Fahrradwegen lässt sich zudem die unter Naturschutz stehende Umgebung erkunden. Auch für Angler ist der Hammersee ein wahres Paradies und gilt als zu-verlässiger Fanggrund für Fried- und Raubfisch.

Infos:
Aktiv die Region entdecken: 6 Rundwanderwege, 3 Rundradwege
Bootsverleih: Mai-September, bei schönem Wetter Mo 12-21 Uhr Di-So 9-21 Uhr, Tretboot 1/2 h für 4 €, Ruderboot 1 h für 4 €
Erreichbarkeit: 500 m vom Bahnhof Bodenwöhr bis zum Seeufer

Mehr dazu
Cham: Kletterzentrum Bayerwald

Cham: Kletterzentrum Bayerwald

Das Kletterzentrum Bayerwald lässt die Herzen von Kletterern, Boulderern und denjenigen, die es noch werden möchten höher schlagen. Anfänger starten am besten mit dem Bouldern. Hier wird auf circa 80 qm ohne Kletterseil und Klettergurt an künst-lichen Kletterwänden in einer sicheren Absprunghöhe von bis zu 4 Metern geklettert. Der Boden ist hier mit spezielle Matten ausgelegt. Da kein Sicherungspartner notwendig ist, kann jeder-zeit zu den üblichen Hallenöffnungszeiten gebouldert werden. Für alle, die höher hinaus wollen, gibt es ein vielfältiges Angebot an Grund- und Aufbaukursen für Sportkletterer sowie betreutes Kinder-Klettertraining und Schnupperkurse. Auf ca. 250 qm Klet-terfläche im Vorstiegsbereich geht es hoch hinaus.

Infos:
Öffnungszeiten: April bis Oktober Di-Fr + So 18-21.30 Uhr; März-November Di-Sa 18-21.30 Uhr, So 15-21.30 Uhr
Eintrittspreis Bouldern: Kinder (5-13 Jahre) 3,50 €, Jugendliche (14-17 Jahre) 4 €, Erwachsene 5,50 €, Familien 14 €
Erreichbarkeit: 13 min Fußweg vom Bahnhof Cham zum Kletterzentrum

Mehr dazu
Ausflugstipp für jedes Wetter in Bad Kötzting

Bad Kötzting: Aqacur-Badewelt

Jede Menge Spaß und Aktion wird im Kinder- und Jugendbecken garantiert. Ein spektakuläres Ruschtvergnügen verspricht die X-TUBE-Reifen-Rutsche. Das große Wellenbecken hingegen ist eine besondere Attraktion für alle Altersgruppen. Für ambitionier-te Schwimmer ist das Sportbecken mit einer Länge von 25 Metern genau das Richtige. Genießen und entspannen Sie bei Wärme in der Finnischen Sauna, der Vital- oder Kräutersauna, im Dampf-bad oder Steinbad. Nach der Saunalandschaft wartet der SO-LE-Bereich als Highlight auf Sie – eine Oase der Gesundheit und Entspannung. Reichlich Wellness wird mit verschieden Peelings, Waschungen und Bädern sowie Seifenmassagen (Hamam), Ganz-körper-Heilerdebehandlungen (Rasul) und vielem mehr geboten.

Infos:
Öffnungszeiten: Mo 13-22 Uhr, Di-Do 11-22 Uhr, Fr 11-24 Uhr, Sa, So, feiertags 10-22 Uhr (Jun.-Sept. Di-Fr ab 13 Uhr); Freibadsaison Mai-September
Eintrittspreise: Kinder (6-16 Jahre) 5 €, Erwachsene 7,50 €, Familien 17,50
Erreichbarkeit: 15 min Fußweg vom Bahnhof Bad Kötzting zur Badewelt

Mehr dazu
Der größte Schreitroboter der Welt - Tradinno

Furth im Wald: Drachenhöhle

Seit 2010 ist der neue Hightech-Drache „Tradinno“ Hauptdar-steller beim „Further Drachenstich“. Als größter vierbeiniger Schreitroboter der Welt – 5 Meter hoch und 16 Meter lang – hat er es ins Guinnessbuch der Rekorde geschafft. Von April bis Ok-tober wohnt der Dache in seiner Höhle auf dem Further Fest-platz. Während dem Rundgang erfahren Besucher alles über die Geschichte des Drachen in Furth im Wald, das Festspiel sowie über die Technik des Drachen-Roboters. Hollywood-Spezialisten, Raumfahrt-Forschung und führende deutsche Roboter-Her-steller haben in einer einmaligen Zusammenarbeit mit hiesigen Firmen, modernster Technik und Spezialeffekten den Further Drachen Leben eingehaucht: eine weltweit einmalige Sensation!

Infos:
Öffnungszeiten: April bis November Di-So 10.30-16 Uhr
Eintrittspreise: Kinder (6-15 Jahre) 4,50 €, Erwachsene 6,50 €, Familien 17 €, mit Führung: Kinder (6-15 Jahre) 10 €, Erwachsene 15 €, Familien 45 €
Erreichbarkeit: ca. 13 min Fußweg vom Bahnhof Furth im Wald zur Drachenhöhle am Festplatz

Mehr dazu
Moorlehrpfad Arrach - da gibt es viel zu entdecken

Arrach: Moorlehrpfad

Das Arracher Moor gehört zu den letzten lebenden Hochmooren Nordbayerns und ist als Naturschutzgebiet ausgewiesen. Es ist ein besonderer Lebensraum. Quellaustritte, Niedermoore, Über-gangsmoore und Hochmoore wechseln sich ab. Was ein Moor ist, wie es entsteht und welche Pflanzen und Tiere hier leben er-fahren die Besucher auf einem anschaulichen Lehrpfad, der sich durch das Moor schlängelt. Auf dem neu angelegten Bohlenweg lernen Sie trockenen Fußes die Besonderheiten der Moorvege-tation kennen. Bitte bleiben Sie auf diesem Weg und halten Sie Hunde immer an der Leine. Auf diese Weise wird die sensible, trittempfindliche Flora und Fauna vor Zerstörung geschützt.

Infos:
Öffnungszeiten: ganzjährig zugänglich, wöchentliche Moorwanderungen von Mai bis Okt. immer donnerstags 10 Uhr (Anmeldung bei der Tourist-Information am Vortag)
Kostenlos Natur erleben: Eintritt frei
Erreichbarkeit: 5 min Fußweg vom Bahnhof Arrach bis zum Moorpark

Mehr dazu
Kleine Arberseebahn im Bayerischen Wald

Lam: Kleine Arberseebahn

Die Kleine Arberseebahn – auch „Bockerlbahn“ genannt – fährt vom Bahnhof in Lohberghütte, ganz in der Nähe des Bayer-wald-Tierparks, zu dem auf 912 Metern Höhe gelegenen schöns-ten Bergsee des Bayerischen Waldes, den Kleinen Arbersee. Das 18 Meter lange Gefährt bringt Sie die 6,5 km lange, kurven-reiche Strecke hinauf in das Naturschutzgebiet. Genießen Sie eine entspannte Fahrt durch den herrlichen Hochwald und lassen Sie sich von der Idylle des sonnig gelegenen Sees bezaubern. Ein bequemer Rundwanderweg lädt zu einem gemütlichen Spazier-gang ein. Gönnen Sie sich im Seehäusl ein Eis oder eine deftige Brotzeit. Den herrlichen Blick zum Großen Arber gibt´s gratis dazu, bevor die Kleine Arberseebahn Sie wieder ins Tal bringt.

Infos:
Fahrzeiten: 7x täglich von Ostern bis November
Eintrittspreise: Kinder (4-13Jahre) 4,50 €, Erwachsene 7,50€
Erreichbarkeit: ab Bahnhof Lam mit dem Bus der Linie 6073 oder 6080 bis zum Bayerwald-Tierpark in Lohberg (Infos unter: www.bayerwald-ticket.com)

Mehr dazu
Luchs im Bayerwald-Tierpark

Lohberg: Bayerwald-Tierpark

Als einziger Zoo in der Oberpfalz begeistert der Bayerwald-Tier-park jährlich zahlreiche Besucher. Hier leben über 400 Tiere des bayerisch-böhmischen Grenzgebietes in natürlicher Umgebung. Den Tierpark können Sie auf einem barrierefreien Rundweg er-kunden. Entlang des Weges treffen Sie auf den Streichelzoo, den Elchsee sowie auf Waschbären, Uhus, Rentiere und auf unsere Wölfe, am höchst höchstgelegenen Punkt des Tierparks. Der Rückweg führt Sie vorbei am Rotwild, den Fischottern und Bi-bern. Durch eine Freiflugvoliere gelangen Sie zu den Gänsegeiern im unteren Teil des Tierparks. Im Park finden Sie zudem einen Kiosk mit Terrasse für Verpflegung und Souvenirs, das Info-Zen-trum „Haus am Elchsee” sowie einen Spielplatz.

Infos:
Öffnungszeiten: April bis Oktober ab 9 Uhr, November bis März ab 10 Uhr
Eintrittspreise: Kinder (4-16 Jahre) 4 €, Erwachsene 6 €, Familien-Tageskarte 15 €
Erreichbarkeit: ab Bahnhof Lam mit dem Bus der Linie 6073 oder 6080 bis zum Bayerwald-Tierpark in Lohberg (Infos unter: www.bayerwald-ticket.com)

Mehr dazu
Grafenwiesen: Greifvogelpark

Grafenwiesen: Greifvogelpark

Der Greifvogelpark in Grafenwiesen ist eine einzigartige Park-anlage mit seltenen Raubvögeln aus Asien, Afrika, Europa und Nordamerika. Mit seiner Falknerei bietet er einen einmaligen und unvergesslichen Einblick in die Welt der Greifvögel. Auf dem 7.500 qm großen Areal können in 35 Volieren die mächtigen und imposanten Vögel bewundert werden. Tägliche Führungen, Flugschauen sowie ein Lehrpfad zum Thema Ökologie, Tiere und Pflanzen am Fluss Regen zählen zu weiteren Besonderheiten des Parks. Für das leibliche Wohl sorgt die zugehörige Terras-senwirtschaft „Zum Geianest“. Sie bietet neben einer deftigen Brotzeit, Kaffee und Kuchen einen wunderschönen Blick über das Regental.

Infos:
Öffnungszeiten: täglich 13-18 Uhr, Samstag Ruhetag
Eintritt inklusive Flugshow: Kinder (4-14 Jahre) 5 €, Erwachsene 8 €, Familien 22 €
Erreichbarkeit: 40 min bei einer idylli - schen Wanderung auf GW6 (rot-weiße Markierung) von Bad Kötzting entlang des Weißen Regens zum Greifvogelpark

Mehr dazu

Mit der oberpfalzbahn entspannt und günstig die Ausflugszeit genießen

Familienvorteil
Beim Kauf einer VLC-Familientageskarte können bis zu vier Kinder im Alter von sechs bis einschließlich 14 Jahren kostenlos mitgenommen werden.
Kinder bis 6 Jahren fahren in der oberpfalzbahn immer kostenlos.

Entspannte Anreise
Eine Zugfahrt ermöglicht Kartenspiele, kleine Picknicke, das Vorlesen von Büchern, kurze Ruhepausen, Kuscheleinheiten, ein Blickduell und vieles mehr. So können Sie sich bei der Anreise mit der oberpfalzbahn zurücklehnen und die Fahrtzeit entspannt mit ihrer Familie genießen.

Persönliche Beratung im Zug
Tickets können mit persönlicher Beratung bei unseren Zugbgegleitern in der oberpfalzbahn gekauft werden. Außerdem können Tickets an Fahrscheinautomaten an den Bahnhöfen oder bei oberpfalzbahn- und DB-Agenturen  entlang der Strecke gekauft werden. 

Spiel und Spaß im Zug mit der Familie 
Dank der großzügigen Kinderspielecken in unserer oberpfalzbahn wird jede Fahrt mit Spiel und Spaß für die Kleinen spannend.


Einsteigen, Platz suchen, Ticket bequem direkt im Zug kaufen

In der oberpfalzbahn ist der Ticketkauf einfach und unkompliziert: Fahrscheine gibt es direkt im Zug beim Kundenberater - ohne Aufpreis. 

Tickets können außerdem an Fahrscheinautomaten oder bei allen oberpfalzbahn - und DB-Agenturen entlang der Strecke.


Auf welchen Streckenabschnitten sind die VLC-Tickets gültig?

Die VLC-Tickets gelten in allen Zügen der oberpfalzbahn (OPB) und des alex (ALX) auf folgenden Strecken:

Schwandorf – Bodenwöhr - Cham (Oberpf) – Furth im Wald (OPB 3)

Cham (Oberpf) – Bad Kötzting – Lam (OPB 4)

Cham (Oberpf) – Waldmünchen (OPB 5)

sowie in den Bussen innerhalb des VLC-Gebietes