Oberstdorf

Der südlichste Fleck Bayerns

Dies ist Deutschlands bedeutendster Fremdenverkehrsort und liegt mitten in den Alpen, somit befinden sich die Berge direkt vor Ihrer Haustür. Genießen Sie das dörfliche Leben mit seinem Charme und seiner Herzlichkeit. An jeder Ecke lauert der Einstieg in eine spannende Welt mit Eindrücken die Sie nie vergessen werden. Besuchen Sie Wasserfälle, wilde Tobel (Schluchten) oder stille Bergseen. Verpassen Sie es nicht auf den Hausberg (Nebelhorn) zu wandern um auf das Panorama von 400 Berggipfeln blicken zu können. Erleben Sie Canoyning-Touren (Schluchten begehen), gleichen Sie Ihr Körpergewicht im Klettergarten aus oder nehmen am Rafting teil. Oder schauen Sie sich etwas Kultur an: das Heimatmuseum, das Moorbad Oberstdorf, einen typischen Viehscheid (Almabtrieb), die Sommerrodelbahn, den Freibergsee, die Skiflugschanze oder das Schnapsmuseum.

Winter in Oberstdorf:

Pferdeschlittenfahrten in Oberstdorf
Genießen Sie eine Schlittenfahrt in die Oberstdorfer Seitentäler. Es werden Fahrten ins Trettachtal (Spielmannsau), Oytal, und ins Rohr-moostal angeboten. Vom Bahnhof Oberstdorf geht es zu Fuß die Hauptstraße entlang. Am Ende der Straße nach links in die Weststraße abbiegen. Auf geradem Weg gelangen Sie zum Kurpark. Treffpunkt für die Pferdeschlittenfahrten ist der Megever Platz (Abfahrt im Winter ca. 10.30 Uhr). Anmeldungen sind in der Regel nicht erforderlich, in der Hochsaison jedoch empfehlenswert (Kontakt unter www.oberstdorf.de/ skifahren/winterwandern/schlittenfahrten). Bei Bedarf gibt es täglich von Montag bis Sonntag Fahrten bei mindestens 6 Personen, maximale Personenzahl im Schlitten 11 Personen.
Dauer: 4-5 Stunden

Pferdeschlittenfahrten sind so gut wie in jedem Ferienort im Allgäu möglich. Informationen erhalten Sie bei den Touristinformationen.


Durch die Breitachklamm nach Oberstdorf
Vom Bahnhof Oberstdorf fahren Sie mit den Walserbus (Linie 1) hinauf zur Walserschanze. Von dort laufen Sie den Wegweisern zur Breitachklamm folgend, hinunter an den Fluss. Auf dem schmalen Weg, der sich an die Felswände schmiegt, müssen Sie sich oft ducken um nicht mit dem Kopf anzustoßen. Indem Sie die eine Treppe steil hinab steigen, erreichen Sie über Brücken sowie unter Felsüberhängen entlang der verschneiten und vereisten Breitach die engsten Stellen der Klamm. Hier erinnern eine Tafel und eine Messlatte an verheerende Hochwässer in der Vergangenheit. Durch einen Tunnel gelangen Sie an das untere Ende der Klamm. Von hier ist es nicht mehr weit bis zur Bergschau. Ein kleines Stück folgen Sie ab dem Parkplatz der Fahrstraße, bis Sie in den Winterwanderweg nach Oberstdorf einschwenken. Immer am linken Flussufer entlang erreichen Sie die Brücke. Diese queren Sie und steigen nach Reute hinauf. Auf der anderen Seite der Walserstraße werden Sie von einem atemberaubenden Rundblick über Oberstdorf und die nahen Gipfel empfangen. Nach einem kurzen Abstieg überqueren Sie die verschneiten Wiesen des Talkessels und erreichen Oberstdorf. Über die West- und die Luitpoldstraße sind Sie bald wieder am Bahnhof angelangt. (Bitte beachten Sie: Die Breitachklamm ist bei Schneeschmelze geschlossen.)
Dauer: 3 Stunden – 7,2 km


Sehenswertes:

  • Breitachklamm >> Wanderweg 5,1 km
  • Moorbad >> Wanderweg 1,8 km
  • Freibergsee >> Wanderweg 4,4 km
  • Heini-Klopfer-Skiflugschanze >> Wanderweg 4,8 km
  • Sommerrodelbahn >> Wanderweg 4,7 km
  • Wintersportgebiet >> 124 km Skipisten

Erreichbarkeit:

alex: Linie alex Süd, Bahnhof Oberstdorf

Ticket-Tipp:

Servus-Ticket ab 23,00 €
Bayern-Ticket ab 25,00 €
Oberallgäu-Ticket ab 9,50 €

http://www.oberstdorf.de


zurück zur Übersicht