Greiz

Die Perle des Vogtlandes

Eingebettet im Tal der Weißen Elster, umrahmt von waldreichen Höhenzügen und Berghängen, befindet sich die ehemalige Residenzstadt Greiz - die „Perle des Vogtlandes“.

Die Greizer Schlösser und der Greizer Park prägen bis heute das Stadtbild. Entdecken sie die Stadt bei einer Stadtführung, bei einer Shoppingtour oder bei Ihrem individuellen Rundgang.

Als das Wahrzeichen der Stadt erhebt sich auf dem 50m hohen Bergkegel weithin sichtbar das Obere Schloss. Das Museum im Oberen Schloss präsentiert die Geschichte „Vom Land der Vögte zum Fürstentum Reuß ältere Linie“, im Unteren Schloss befindet sich die Schauwerkstatt „Greizer Textil – Vom Handwerk bis zur Industrie“ als eine Reminiszenz an die Greizer Textilgeschichte und das Museum mit den restaurierten Repräsentations- und Wohnräumlichkeiten der ehemaligen Landesherren.

Sehenswertes:
Museum im Oberen Schloß
Unteres Schloß
Vogtlandhalle
Greizer Park
Sommerpalais


Prunk und Pracht? Fürstliche Hofhaltung in der Residenz Greiz

Sonderausstellung im MUSEUM IM UNTEREN SCHLOSS GREIZ
27. August 2017 – 11. März 2018

Geöffnet
Dienstag – Sonntag
10.00 Uhr – 17.00 Uhr

Die Residenzarchitektur des 17. und 18. Jahrhunderts ist der sichtbare Ausdruck des fürstlichen Machtanspruches. Vom ausgehenden 17. bis 19. Jahrhundert bildeten die deutschen Fürstenhöfe die Zentren der Landesentwicklung, welche sich auch durch die Förderung von Kunst und Kultur abbilden lassen.
In dieser Zeit entstanden in den fürstlichen Residenzen eine Vielzahl von neuen Residenzschlössern, Lust- und Jagdschlössern, Eremitagen, fantasievollen Wasserspielen, kunstvollen Gartenanlagen, Orangerien, Fürstliche Galerien, Fürstliche Raritätenkabinette und Wunderkammern mit hervorragenden Sammlungen sowie umfangreichen Bibliotheken. Architektur als Spiegelbild des landesherrlichen Selbstverständnisses - andere Regenten, Diplomaten und nicht zuletzt auch das einfache Volk sollten auch mit repräsentativen, höfischen Zeremonien und aufwändiger Hofhaltung, mit prachtvollen Inszenierungen auf Opernbühnen, mit figurenreichen Gemälden oder mit imposanten Parkanlagen von der göttlichen Legitimation der Macht überzeugt werden.
In Greiz ist dies noch heute erlebbar!

 
Weitere Infos: weitere Infos >>

Erreichbarkeit:
Linie RB 4 Haltestelle Greiz

Ticket-Tipp:
Hopper-Ticket Thüringen ab 4,90 €
Touren-Ticket ab 9 € 
EgroNet-Ticket ab 18 €

Adresse:

Tourist-Information Greiz
Burgplatz 12 / Unteres Schloss
07973 Greiz
Telefon: 03661 689815

Öffnungszeiten:

Di-Fr: 9.00-17.00 Uhr
Sa, So, F: 10.00-17.00 Uhr
Schließtage: 01.01. / 24.12. / 25.12. / 31.12.

http://www.greiz.de

tourismus@greiz.de


zurück zur Übersicht